Zum Inhalt springen →

der Gedanke

Ein Satz, der von einem der größten Philosophen der Menschheit, verfasst wurde. Aus unseren Gedanken entstehen unsere Gefühle. Diese wiederum bewegen uns zu Handlungen. Denken wir also Gedanken der Glückseligkeit, fühlen wir uns auch glücklich und wir tun dabei Dinge, die uns wiederum glücklich machen. Es beginnt also mit unserer Sichtweise über die Dinge bzw. unserer subjektiven Interpretation. Wenn wir Menschen begegnen, welche das gewisse Etwas haben, sind das Personen, die mit sich selbst im Reinen sind, positive Selbstgespräche führen und an sich und an ihre Fähigkeiten glauben. Für mich sind diese charismatischen Personen die interessantesten überhaupt, denn Sie haben eine fast schon magische Ausstrahlung auf ihr soziales Umfeld, das sie ihre Ziele mit Leichtigkeit erreichen lässt. Gewonnen und verloren, wird also zwischen den Ohren.

Veröffentlicht in Allgemein

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.